MIA - Zirkus

 

 


 Dab dab da da dab dab dada da

Augen schließen, Beine strecken,
Köpfchen Richtung Himmel recken,
Schritte setzen, Raum vermessen
Jetzt nur nicht den Text vergessen
Immer noch ein Sprösschen weiter auf der Karriereleiter
Tag um Tag, beim bunten treiben,
Immer schön im Rhythmus bleiben

Dab dab da da dab dab dada da

Zappelphillips, Frauen von Welt
sitzen dicht bei dicht gedrängt,
fühlen das sie etwas lockert, während ich in den Seilen häng
Kommt herbei ihr Akrobaten, Feuerschlucker von überall
Lebenskünstler, Zauberlehrling, unauffällig auf jeden Fall

In der Manege, in dem Rampenlicht,
sieht man meine weisse Schminke - ich steh dahinter
In der Arena, auf dem Trapez,
hab ich Zeit für Fantasie


  Feierabend Herzensbrecher
Zeig dein fröhlichstes Gesicht
dann lass ich meine Beine fliegen,
balancier im Gleichgewicht
Lasst uns eins ab heut beschließen,
bis wir uns einmal wieder sehen,
uns hinter nichts als Luft mehr zu verstecken,
im Zirkus wie im wahren Leben

Dab dab da da dab dab dada da

In der Manege, in dem Rampenlicht,
sieht man meine weisse Schminke - ich steh dahinter
In der Arena, auf dem Trapez,
hab ich Zeit für Fantasie

In der Manege, in dem Rampenlicht,
hört man mein glockenhelles Lachen - ich steh dahinter
In der Arena, hoch auf dem Seil,
lass ich drei Wünsche frei



Meine Damen und Herren, soll ich mit Feuereifer durch den Feuerreifen?
Oder mit dem Kopf in die Höhle des Löwen?
Oder wie wärs wenn ich mich auf das allerhöchste Seil traue?
Oder wenn vielleicht...

In die Manege, In das Rampenlicht,
wir brauchen alle was zu lachen,
In die Arena, auf das Trapez,
hier haben wir Zeit für Fantasie.

In die Manege, In das Rampenlicht,
hier holen wir immer noch ein Ass aus dem Ärmel.
In der Arena, hoch auf dem Seil
turn wir eine Utopie.

Da dab da da dab dab da da da,
da dab da da dab

 



 

Nach oben